Patientenbeitrag

Maike Albrecht achtet auf eine vollwertige, gesunde Ernährung und gönnt sich gezielt Genussmomente



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Dass man da also drauf achtet, dass man zum Beispiel das Weizenmehl möglichst wenig in den Speisen hat. Dass man versucht, Zucker so wenig wie möglich zu sich zu nehmen. Dass man dieses Stevia, diese Süßwurzel, dafür nehmen kann. Und mit den Fetten ein wenig haushaltet. Aber ich gebe ehrlich zu, dass ich ein Genussmensch bin und, da ich aus einer Bäckerei und Konditorei stamme, auch gerne mal zu einem feinen Kaffee oder Tee mir mal ein Stückchen feinen Kuchen gönne – darf auch mit einem Schlag Sahne sein. Das ist meine Genussfreudigkeit. Aber wir wollen es ja auch nicht übertreiben.

Hier geht es wieder um den Kopf, der sich da einschalten muss und sagt: „Ich greife doch zu frischem Gemüse.” Es darf auch mal etwas Tiefgefrostetes sein. Das Gemüse ist auch in Ordnung. Also den Spinat mache ich mir nun nicht frisch, sondern den nehme ich wirklich tiefgefrostet. Aber alles, was an Gemüse ist, was ich schnibbeln kann, das mache ich mir dann schon selbst und ein paar Kräuter dran. Es schmeckt dann auch lecker. Schon bei der Vorbereitung freue ich mich dann auf das Essen. Also es ist ein Vorfreude da, dass ich sage: „Oh, das wird fein werden.“

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 20.06.2012 geführt.

Maike Albrecht ist 70 Jahre alt. Seit eines Sturzes vor acht Jahren leidet sie aufgrund einer Bandscheibenvorwölbung an chronischen Rückenschmerzen. Vor drei Jahren ließ sich Maike Albrecht deshalb an der Bandscheibe operieren. Maike Albrecht geht regelmäßig wandern, fährt im Alltag stets Rad und macht tägliche Früh-Gymnastik. Außerdem leitet sie eine Senioren-Sportgruppe, in welche sie gezielt Übungen für den Rücken einbaut. Gegen die chronischen Schmerzen hat Maike Albrecht zahlreiche Ablenkungsstragien entwickelt und auch eine Psychotherapie in Anspruch genommen.

Alle Beiträge von Maike Albrecht

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben