Patientenbeitrag

Im Urlaub verknüpft Winfried Sebein Erholung mit Aktivität



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich fahre gerne Rad und dann muss man immer mit dem Urlaub rechnen. Und man weiß nicht – ich habe leider Fälle erlebt, wo Leute nicht nach dem Lebensalter sterben sondern einfach zu früh. Und da hatte ich immer ein bisschen Sorge, dass mir doch etwas passieren könnte und ich hätte vieles verpasst, was mir eigentlich Freude macht. Und so gönne ich mir das. Ich habe jetzt jedes Jahr so eine Fahrradtour gemacht, einmal eine Woche lang einmal quer über die Insel Mallorca oder nach Bayern. Also in der Richtung muss ich etwas tun. Das brauche ich und ich denke, dass das auch gut für meinen Herzkreislauf ist, um den einfach zu verbessern. Denn bei Kieser machen Sie nichts für das Herz, weil das alles eine ruhige Muskelarbeit ist. Dass ich solche Touren machen kann, das muss ich mir beweisen, dass ich schaffe, was ich mir als Ziel setze oder sogar noch ein bisschen mehr. Ich brauche auch kein Vorbild. Das Vorbild bin ich für mich selbst. Ich weiß, was ich für mich tue und dann sage ich mir: „Gut, vielleicht kannst du mit 80 Jahren noch 20 Kilometer toujour Fahrrad fahren.“ Das weiß ich nicht. Ich kann auch ein Problem haben, aber dann habe ich es bis dahin schön erlebt.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 28.01.2013 geführt.

Winfried Sebein ist 67 Jahre alt. Er litt jahrelang unter starken Rückenschmerzen. Durch gezieltes Krafttraining und Fahrrad fahren brachte er mehr Bewegung in sein Leben. Außerdem erlernte er Autogenes Training, um sein Stresslevel besser zu kontrollieren. Mittlerweile ist Winfried Sebein beschwerdefrei.

Alle Beiträge von Winfried Sebein

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben