Patientenbeitrag

Qigong ist für Marie Bernstein eine Geheimwaffe gegen Rückenschmerzen und um Körper und Seele miteinander in Einklang zu bringen



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Was ich fantastisch fand gerade für den Rücken, das war Qigong. Ich habe jahrelang Qigong gemacht, fand das ganz herrlich und habe es dann aus zeitlichen Gründen aufhören müssen und werde das jetzt wieder aufgreifen. Qigong habe ich, gerade auch im Körpergefühl und im Gefühl dafür, dass im Körper sich energetische Dinge abspielen, die man normalerweise nicht wahrnimmt, als ganz toll empfunden und als eine große Bereicherung auch für den Rücken. Das Phantastische an Qigong ist ja, dass man, wenn man die Übungen einmal kann und das ist leicht zu erwerben, das wirklich unglaublich vertiefen kann. Das ist wie ein Sofort-Erste-Hilfe-Paket, das man in der Hosentasche tragen kann. Man kann immer und überall Qigong machen. Man hat eben nicht nur das Gefühl, das ist jetzt eine Therapiemaßnahme, sondern es ist etwas überaus Positives, was einen sehr beglückt, wenn man eine gewisse Praxis hat. Das ist also wie eine… Geheimwaffe klingt so martialisch. Es ist überhaupt nicht martialisch, aber etwas, was einen wirklich mit Körper und Seele wunderbar in Kontakt bringt und große Freude macht. Wie gesagt, ich habe es aufhören müssen aus beruflichen Gründen und werde aber jetzt ganz schnell dafür sorgen, dass ich das wieder regelmäßig machen kann. Ich habe es zeitweilig dann auch wirklich jeden Tag gemacht, jeden Tag meine Übungen gemacht.

Marie Bernstein
Das Interview wurde am 21.04.2013 geführt.

Marie Bernstein ist 63 Jahre alt. Mit 30 Jahren bekam sie erstmals Rückenschmerzen, die sie zunächst mit Schmerzmitteln und Entlastungsübungen in Schach hielt. Etwa 10 Jahre darauf bekam sie aber erneut starke Schmerzen und Lähmungserscheinungen – ein Bandscheibenvorfall wurde diagnostiziert. Daraufhin befasste sich Marie Bernstein eingehender mit ihrem Körper: Sie ließ sich in Alexander-Technik schulen, geht seitdem regelmäßig ins Fitnessstudio und fährt im Alltag viel Rad. Außerdem hat Marie Bernstein gute Erfahrungen mit Qigong gemacht und meditiert täglich.

Alle Beiträge von Marie Bernstein

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben