Patientenbeitrag

Der Besuch im Fitnessstudio kostet Winfried Sebein Überwindung, aber zuhause kann er sich einfach nicht zu Übungen motivieren



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Am Schwersten ist wahrscheinlich immer noch zum Kieser-Training zu gehen. Weil es macht keine Freude, die Geräte da zu bedienen. Das mache ich einfach aus Überzeugung. Wenn mir gute Muskeln anders zufliegen würden, da würde ich da nicht mehr hingehen. Ich brauche diesen Raum nicht mit den Geräten. Man kann sich natürlich auch zu Hause ein Gerät hinstellen. Aber gut, da würde es bei uns mit dem Platz schon schwierig werden. Wir hatten hier auch so ein Fahrrad. Da könnte man jedes Mal, wenn Nachrichten zu sehen sind eine Viertelstunde trampeln. Das Ding stand da. Ich hatte auch so eine Art Rudergerät für die Wirbelsäule und die Muskeln. Wir haben beide Geräte verkauft über das Internet, weil zu Hause machen Sie es nicht. Der Schweinehund ist einfach stärker. Sie setzen sich gemütlich in den Sessel und gucken in den Fernseher rein zu den Nachrichten, anstatt sich auf das Fahrrad zu setzen. Tagsüber habe ich es schon mal gemacht, aber das ist mir so schwer gefallen. Das kam mir so doof vor, hier eine Viertelstunde alleine zu trampeln. Und dann gucke ich den Schrank an… nee. Ich glaube, das geht den meisten Menschen so. Viele kaufen sich so etwas. Ich habe das ja auch mal gemacht, aber das ist dann doch eine Fehlinvestition. Also muss man es halten wie mit allem: Wenn man etwas bezahlen muss – entweder hält man ein Verbot ein oder man macht etwas. Und so ist das mit Kieser genauso, weil ich viel Geld ausgeben muss. Es ist insgesamt gesehen, könnte man sagen, ein Urlaub. Das fällt mir eigentlich am Schwersten.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 28.01.2013 geführt.

Winfried Sebein ist 67 Jahre alt. Er litt jahrelang unter starken Rückenschmerzen. Durch gezieltes Krafttraining und Fahrrad fahren brachte er mehr Bewegung in sein Leben. Außerdem erlernte er Autogenes Training, um sein Stresslevel besser zu kontrollieren. Mittlerweile ist Winfried Sebein beschwerdefrei.

Alle Beiträge von Winfried Sebein

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben