Patientenbeitrag

Mit Radfahren und kleinen Übungen zwischendurch hält sich Marie Bernstein fit



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Ich habe viele kleine Qigong-Elemente oder andere Rückendehnungselemente ganz automatisch in meinen Bewegungen mit drin. Ich habe zu Hause etwas, was auch sehr angenehm ist: Wir haben in einer Türöffnung eine Eisenstange eingebaut ganz oben, sodass ich dann auch immer mal wieder mich dran hänge tagsüber und mit den Beinen wackele. Also keine Klimmzüge mache, das würde ich nicht schaffen, aber den Rücken aushängen lasse. Was sehr angenehm ist. Und das sind Sachen, die gehen einfach so im Alltagsablauf nebenbei. Was vielleicht auch noch sehr zur körperlichen Fitness dazu gehört: Ich fahre sehr viel Fahrrad. Fahre jeden Tag zum Dienst und wieder nach Hause und auch innerhalb der Stadt sehr viel rum und das ist hügelig, sodass da sicherlich auch eine ganze Menge Körpertraining zustande kommt durch das Fahrrad fahren. Was mich freut ist, dass ich tatsächlich in den letzten Jahren Freude an Bewegung nicht als Programm, sondern als Teil der Selbst- und Körpererfahrung, mir sehr gut etabliert habe. Und von daher, wenn das mal nicht möglich ist, der Leidensdruck wächst. Also der Leidensdruck ist jetzt andersrum. Der Leidensdruck ist da, wenn ich aus Zeitgründen oder weil ich gesundheitlich mit einem Infekt kämpfe, es nicht machen kann. Und das empfinde ich als ein großes Plus.

Marie Bernstein
Das Interview wurde am 21.04.2013 geführt.

Marie Bernstein ist 63 Jahre alt. Mit 30 Jahren bekam sie erstmals Rückenschmerzen, die sie zunächst mit Schmerzmitteln und Entlastungsübungen in Schach hielt. Etwa 10 Jahre darauf bekam sie aber erneut starke Schmerzen und Lähmungserscheinungen – ein Bandscheibenvorfall wurde diagnostiziert. Daraufhin befasste sich Marie Bernstein eingehender mit ihrem Körper: Sie ließ sich in Alexander-Technik schulen, geht seitdem regelmäßig ins Fitnessstudio und fährt im Alltag viel Rad. Außerdem hat Marie Bernstein gute Erfahrungen mit Qigong gemacht und meditiert täglich.

Alle Beiträge von Marie Bernstein

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben