Patientenbeitrag

Weil sie weiß, dass Stress auf Dauer krank macht, zwingt sich Daria Bostak zu regelmäßigen Pausen


Du bist unter Stress, du bist unter Zeitdruck und der Zeitdruck verursacht, dass, da du weniger Zeit hast, du deinen Rückenkurs auch nicht machen kannst. Alles ist dann doppelt schwieriger. Dann habe ich mir gesagt: „Du bekommst zwar durch diesen Auftraggeber eine gute Bezahlung. Aber wenn du dann in einiger Zeit nicht mehr richtig arbeiten kannst, weil du krank bist oder einfach absagen musst, dann verlierst du mehr und dazu hast du auch noch Schmerzen.“ Selbst ein bisschen aktiv etwas dagegen zu machen, finde ich deshalb sehr wichtig. Ich gucke immer auf die Uhr und sage: „Okay, jetzt machst du eine halbe Stunde. Dann stehst du auf.“ Diese Selbstdisziplin hilft auch. Und dann laufe ich ein bisschen, nehme mir einen Tee, mache die Fenster auf und bekomme ein bisschen frische Luft. Das alles hilft, diesen Stress zu bewältigen.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 19.03.2013 geführt.

Daria Bostak ist 43 Jahre alt. Als sie vor 10 Jahren mehrere Sprachkurse machte und entsprechend viel saß, bekam sie erstmals starke Rückenschmerzen. Daraufhin begann sie zunächst im Rahmen einer Rehasportverordnung ihren Rücken zu trainieren. Seitdem die Rehasportverordnung ausgelaufen ist, trainiert Daria Bostak in einem Fitnessstudio. Neben dem regelmäßigen Sport hat bei Daria Bostak ein besserer Umgang mit Stress zu einer Reduktion der Schmerzen geführt: Sie achtet z. B. beim Arbeiten auf regelmäßige Pausen und passt auf, nicht rund um die Uhr zu arbeiten.

Alle Beiträge von Daria Bostak

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben