Patientenbeitrag

Sich hundertprozentig für etwas entscheiden, hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden, sagt Maike Albrecht



War der Beitrag hilfreich?
Text ein- und ausblenden

Den inneren Schweinehund kenne ich auch, der gehört zum Menschen. Er kommt weniger oder seltener bei mir, weil wenn ich mich für etwas entscheide – zum Beispiel zu einer Gruppe gehören, Rückenschule zu machen, Wassergymnastik zu machen – dann setze ich alles daran, dass ich regelmäßig dabei bin. Manche kommen maulend, also schlecht gestimmt und mir geht es auch nicht immer gut. Ich bin auch nicht immer aufgeräumt im Kopf. Der innere Schweinehund ist dann vielleicht wie: „Naja, ob es dir heute so optimal gelingen wird?” Aber ich gehe. Ich bin dabei. Ich weiß, dass da auch jemand anderes für mich dasteht und die Zeit sozusagen auch eingeplant hat und sich einen Kopf gemacht hat für mich und da gehe ich hin. Da müsste es schon wirklich Schusterjungen regnen oder Glatteis sein, dass ich dann vorher anrufe und mich entschuldige aufgrund der Wettersituation.

Wenn ich jemandem etwas versprochen habe, dann halte ich das auch. Das ist meine Art damit umzugehen, wenn ich so ein Angebot habe. Ich freue mich sogar, wenn ich noch erfahre, dass diese Rückenschule oder die Wassergymnastik von meiner Krankenkasse ein wenig mitgetragen wird. Das heißt, ich muss dann nicht den vollen Geldbetrag hinlegen, sondern die Kasse dankt mir das, indem sie sagt, „die Frau tut was, dass sie nicht so bald wieder krank wird“. Und diese Denkart ist in mir. Da bin ich dabei. Also wenn ich „ja” sage, dann ist das von mir hundertprozentig.

grüner Mensch streckt Arme in die Luft mit dunkelgrüner Schattierung
Das Interview wurde am 20.06.2012 geführt.

Maike Albrecht ist 70 Jahre alt. Seit eines Sturzes vor acht Jahren leidet sie aufgrund einer Bandscheibenvorwölbung an chronischen Rückenschmerzen. Vor drei Jahren ließ sich Maike Albrecht deshalb an der Bandscheibe operieren. Maike Albrecht geht regelmäßig wandern, fährt im Alltag stets Rad und macht tägliche Früh-Gymnastik. Außerdem leitet sie eine Senioren-Sportgruppe, in welche sie gezielt Übungen für den Rücken einbaut. Gegen die chronischen Schmerzen hat Maike Albrecht zahlreiche Ablenkungsstragien entwickelt und auch eine Psychotherapie in Anspruch genommen.

Alle Beiträge von Maike Albrecht

Schlagworte:

Neuen Kommentar verfassen






* Pflichtangaben