Über uns

Hintergrund

Herzerkrankungen wie die Koronare Herzkrankheit und Erkrankungen des Rückens und der Wirbelsäule wie Rückenschmerzen oder Bandscheibenschäden gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in modernen Industrienationen. Dabei werden das Erkrankungsrisiko und der Krankheitsverlauf wesentlich durch den individuellen Lebensstil der Patientinnen und Patienten bestimmt.

Ein zentrales Ziel der medizinischen und rehabilitativen Versorgung der Betroffenen besteht daher in einer Lebensstilveränderung. Diese kann beispielsweise die regelmäßige körperliche Bewegung, Stressabbau, Raucherentwöhnung oder eine Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion umfassen.

Durch die professionelle Begleitung im Rahmen der medizinischen Rehabilitation erzielen die Patientinnen und Patienten häufig sehr gute Erfolge bei der Umsetzung einer gesunden Lebensweise. Die langfristige Aufrechterhaltung im Alltag hingegen hat sich als weitaus schwieriger erwiesen. Nicht selten schleichen sich zu Hause wieder alte Gewohnheiten und Verhaltensmuster ein. Auch gesundheitswissenschaftliche Studien belegen unbefriedigende Ergebnisse bei der Stabilisierung von Rehabilitationserfolgen insbesondere hinsichtlich einer Verhaltensveränderung.

Bei der Beschäftigung mit der eigenen Erkrankung und Genesung sowie der Rückfallvorbeugung sind viele Menschen bestrebt, möglichst umfangreiche Informationen zu ihrer Krankheit, deren Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten zu erhalten. Aus der Bandbreite der verschiedenen Gesundheitsinformationen schätzen Patientinnen und Patienten ganz besonders das Erfahrungswissen anderer Betroffener.

Auf dem im Rahmen des Projektes lebensstil-aendern.de eingerichtete Gesundheitsportal wird ein solches Erfahrungswissen zu ganz unterschiedlichen Erfolgsstrategien einer langfristigen Lebensstilveränderung von Menschen mit Herz- und Rückenerkrankungen zusammengetragen und für Betroffene und deren Angehörige sowie Fachkräfte aus Medizin und Rehabilitation zur Verfügung gestellt. Die Präsentation erfolgreicher Patientenmodelle wird nach Erkenntnissen der sozial-kognitiven Lerntheorie nach Bandura die Übernahme gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen erleichtern und stellt somit einen vielversprechenden Ansatz innerhalb der Sekundärprävention dar.

 

Ziele

Dieses Gesundheitsportal entstand im Rahmen des Projektes „lebensstil-aendern.de“ an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig. Das übergreifende Ziel des Gesundheitsportals besteht zum einen darin, Betroffene chronischer Herz- und Rückenerkrankungen zu einer gesundheitsförderlichen Umstellung ungünstiger Lebensgewohnheiten zu ermutigen. Zum anderen soll die Nachhaltigkeit von bereits erreichten Lebensstilveränderungen im Alltag verbessert werden.

Dazu sollen lebensstilbezogene Empfehlungen und Hinweise medizinischer Experten mit dieser Internetplattform durch authentische Patientenberichte ergänzt werden. Die präsentierten Beiträge sollen anderen Betroffenen wertvolle Anregungen und Motivationshilfen liefern und sie so auf dem Weg zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise unterstützen.


Letzte Aktualisierung am: 21.10.2014 um 13:46